APRO Kassensysteme – DIGITALE LÖSUNGEN FÜR GASTRONOMIEBETRIEBE
APRO Kassensysteme – offizieller APRO händler
APRO Kassensysteme Wochenend-Hotline: +43 7472 67 403 99 | Servicehotline: +43 7472 67 403  |  KONTAKTIEREN
| |

Fast Casual in Österreich

Eine App, 6 Self-Order Kiosks und 20 Tablets. Bei Frankys in Innsbruck wird nichts dem Zufall überlassen. Der SB- und Take-Away Betrieb hat all seine Prozesse digitalisiert und optimiert. Den Gästen steht ein umfangreiches Portfolio an digitalen Bestellkanälen zur Verfügung - so wurde ein Höchstmaß an Effizienz und Kundenzufriedenheit erreicht!

Rahmendaten zum Lokal


Standort:                  Burgenlandstraße 33, 6020 Innsbruck, Tirol

Sitzplätze:               80 innen und 30 außen

Cuisine:                    amerikanisch

Restaurantart:     Quick Service/Fast Casual

Besonderheit:      Pagersystem, App, Tablets & Self-Order Kiosks
Zoom

"APRO versteht es, komplexe Zusammenhänge einfach zu lösen."

Niko Stijepic, Geschäftsführer Frankys

APRO® Produkte im Einsatz


2
  Kassenplätze


6  Self-Order-Kiosk

1  White Label App mit Take Away, Payment & Loyalty


zu den Produkten


Zoom

Das Projekt

„FRANKYS“ bietet seinen Kunden seit vielen Jahren Burger, Pizzen, und Grillspezialitäten nach dem Prinzip eines „FastFood – Konzeptes“ an.

Die Herausforderung ist es, zu Stoßzeiten (Mittags- und abends) den höchstmöglichen Durchsatz sicherzustellen, da zu diesen Zeiten der Großteil des Tagesumsatzes lukriert wird. Frankys war bewusst, dass er mit den konventionellen Methoden, wie verbale Bestellaufnahmen via Telefon oder am POS, Bargeldhandling und manueller Steuerung der Küche keine Steigerung des Umsatzes und des Gewinns möglich ist.
APRO unsterstützte mit Knowhow & digitalen Produkten die Bestellannahme durch Personal, sowohl telefonisch als auch im Lokal soll auf ein Minimum reduziert werden. Außerhalb des Lokalen sollen Gäste entweder über eine mobile App oder einem Webshop vorbestellen, digital bezahlen und entscheiden ob die Waren geliefert werden sollen oder selbst abgeholt werden. Im Lokal soll durch sogenannte „SelfOrder – Terminals“ Bestellungen selbst aufgegeben und auch gleich bezahlt werden können. Zusätzlich kann von jedem Tisch noch eine Nachbestellung getätigt werden, um auch hier einen Cross- und Upselling Prozess abzubilden.

Der Kunde konnte so die Wartezeiten zur Rush-Hour drastisch reduzieren und zeitgleich den gewünschten Umsatz und Gewinnsteigerungen erzielen. Der Gesamtumsatz wird mittlerweile zu ca. 80% über digitale Prozesse lukriert. Der Kunde hat außerdem zu jeder Zeit und von überall mittels einer Reporting App Zugriff auf relevante Kennzahlen.

Nichts ist unmöglich - Machen Sie doch auch aus Ihrem Projekt unser gemeinsames Projekt!

NACH OBEN

APRO Kassensysteme Wochenend-Hotline: +43 7472 67 403 99 | Servicehotline: +43 7472 67 403  |  KONTAKTIEREN